Dienstag, 17. September 2013

auf links gedreht

werden hier grad so nach und nach die genähten Oberteile meiner Söhne, weil ich endlich eine für mich tolle Möglichkeite gefunden habe Größen (nachträglich) anzubringen.

Bisher ist alles unmarkiert, weil ich es zuerst irgendwie nie "geschafft" habe mir einen Stempel zu kaufen. Dann bekam ich den Tipp, mit Größen beschriftetes Haushaltsband am Ausschnitt mit einzunähen. Kaufte mir so ein Set, der beiliegende Stoffstift war aber ausgetrocknet und so wurde dieses Projekt auch nicht ernsthaft weiter verfolgt. Darüberhinaus befürchtete ich, dass ich die Hälfte von der Zeit dann eh vergesse, die "Etiketten" einzunähen, so geht es mir mit meinen Labels ja schon ;-)

So und jetzt kam mir beim Blick in einige Kaufshirts die Idee, dass es ja auch möglich ist selbst Einbügel-Labels mit dem Plotter herzustellen. Damit sie schön variabel für den Großen und den Kleinen einsetzbar sind, hab ich die Größen extra und können dann passend eingefügt werden.


so sehen also ab jetzt die Innenseiten der Shirts aus :-)


und sehr praktisch ist das Ganze noch aus dem Grund, dass die Größen-Zahlen und die Labels quasi so nebenbei anfallen, wenn ich beim Plottern noch irgendwie Platz aufzufüllen habe, damit kein Fleckchen auf der Folie ungenutzt bleibt.

Und ich glaub, damit mach ich heut mal beim Creadienstag #091 mit :-)

Kommentare:

  1. DAS ist ja mal eine tolle Idee und sieht noch dazu einfach genial aus!!!!!!!! Ich bin schwerst begeistert! Lg Manuela

    AntwortenLöschen
  2. SUPER, schad das wir nicht so ein Gerät haben. Die Lösung ist genial.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine geniale Idee, sieht total toll aus.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die sehen ja toll aus!!!! Ich versuche ja ständig mir einzureden, dass ich keinen Plotter brauche... Also zeig doch bitte nicht sowas ;-)

    GLG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee. Die Labels sind ja genial! Wirklich kreativ! Ich bin ganz angetan!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Genau, zeig doch bitte nicht sowas schönes ;-) Wie teuer ist das Gerät? ;-)

    Die sind suuuper. Ich stempel die Größen ganz selten mal rein, meistens merke ich mir, wem welches Shirt gehört. Bei Hosen wird es schon schwieriger. Die vertauschen wir so ständig. Und mein Mann weiß sowieso nie, wem was gehört. Dem fällt auch nicht auf, wenn der Große eine Jeans vom Kleinen an hat und demnach viel zu kurz ist. ;-)

    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      das Problem ist bei uns weniger das Vertauschen der Kleidung für beide Kinder, dazu sind sie aktuell mit 86/92 und 116/122 (eigentlich) zu weit auseinander.
      Wenn ich aber Sachen, die dem Großen zu klein geworden sind aussortiere, wegpacke und dann wieder für den Kleinen auspacke, dann weiß ich meist nicht mehr welche Größe ich "damals" genäht habe!

      LG Sandra

      Löschen
    2. Stimmt, das Problem habe ich auch. Da hilft nur anprobieren, ob es passt. :-)

      Größenmäßig sind meine beiden aber nicht weit auseinander. Wenn ich Shirts übereinander lege, erkenne ich kaum einen Unterschied. Der Kleine trägt teilweise schon 92 und der Große teilweise noch 98.

      Löschen
  7. Eine total tolle Idee! Das sieht echt super aus!!! Hab vorher noch nie was von diesem Gerät gehört. Ich nehme immer Bügelfolie zum bedrucken, nur das die Farben da bei weitem nich so schön leuchten... Aber man lernt ja nie aus:) Danke!
    Alles liebe,
    FräuleinMutti

    AntwortenLöschen
  8. Was ne tolle Idee! Echt super gelöst :) (Und vor allem wissen die Herren der Schöpfung auch, wo hinten und vorn ist *gg* Das scheint ein allgegenwärtiges Problem zu sein ;) )
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, das haben wir hier teilweise sogar bei Hosen *g*

      Löschen
  9. Mensch, was für viele liebe Kommentare!

    Vielen Dank Euch allen! :-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen