Samstag, 1. März 2014

schon wieder Henric ...

aber ich wollte es mir für den Anfang einfach machen :-) Für den Anfang?
Jaaaa, denn ich war letztes Wochenende zum Nähtreffen mit Ansilla, Claudia, Hanna, Alex, Dani, Silke Bärbel, Insa, Sylvia, Lucy und Kerstin in einem (ehemaligen) Kloster, wo wir gaaaanz viel Zeit hatten ungestört zu nähen, zu quatschen und Spaß zu haben :-)
Es war einfach toll und ich freu mich schon auf eine Wiederholung!

So und wie gesagt, dachte ich mir nehm ich mir für den Anfang als erstes Nähwerk dort was altbekanntes (sowie kürzlich genähtes) vor und hab mich für die beiden Henrics entschieden, als es dann (nach eingigen Nähten covern) soweit gewesen wäre, die Ärmelbündchen anzunähen fiel mir auf, dass ich bei einem der beiden das untere Ärmelstück mit der linken Stoffseite nach außen angenäht hatte *hilfe* aaaaargh, also musste der gute Nahttrenner nochmal herhalten und ich hab für einen eigentlich schnell genähten Henric dann doch Ewigkeiten gebraucht! Wieso fällt einem sowas aber auch erst nach dem Covern auf *grummel* mich tröstete dann immerhin ein wenig der Gedanke, dass es ja "zum Glück" nur das untere Ärmelteil war, das obere wäre noch doofer gewesen!

So, aber nun seht selbst:

zwei Mal Henric für meinen Großen und den Kleinen



damit geht es jetzt zu Made4BOYS und ich werde die kommenden Tage mal noch meine anderen Nähwerke vom Nähtreffen vorstellen

Kommentare:

  1. Sehr schön geworden deine Henrics. Na, zum Glück musstet ihr im Kloster nicht schweigen :)
    Ach ja, es ist zwar gut, dass man einen Nahttrenner hat, aber wirklich leiden mag man ihn dann doch nicht.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Das sind echt schöne Oberteile.
    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  3. wow, gefallen mir richtig gut

    lg Kristin

    AntwortenLöschen